Kommunikation und Visualisierung

Medien sind in aller Munde. Wir reden von Mediengesellschaft, Medien als vierter Gewalt, neuen Medien, die unseren Alltag immer stärker durchdringen. Technisch betrachtet stehen wir mit den digitalen Techniken und Medien in einer langen Entwicklungsreihe. Inhaltlich betrachtet stehen wir hingegen nach wie vor vor den gleichen Herausforderung: medial gestützte Kommunikation zu ermöglichen, Inhalte medien-, zielgruppen- und zeitgerecht aufzubereiten und unseren Kommunikationspartnern Informationen und Botschaften zu übermitteln. Ob verbal oder visuell, ab analog oder digital, ob direkt oder assenmedial: die Technik haben wir - wie immer - relativ schnell "im Griff", die entscheidenden Fragen nach dem Menschen als Produzent und Rezipient von Medien ist hingegen nach wie vor nicht geklärt. Dazu müssen inhaltliche und funktionale, vor allem aber ästhetische und ethische Fragen gestellt und diskutiert werden.

Einzelaspekte:

  • Theorie und Praxis von medienübergreifenden Kommunikationstheorien und Visualisierungskonzepten
  • Mediengestützte Kommunikation im Spiegel der historischen und technischen Entwicklung
  • Medien in der Lehre: mediendidaktische Integration von Medien und medienkritischer Diskurs
  • Künstlerische Ausdrucksformen in und mit neuen Medien/ Medienkunst

Buchpublikationen (dpunkt. Heidelberg)

  • Kommunikation und Visualisierung. Grundlagen der Mediengestaltung (erscheint Mitte 2006)
  • Projektmanagement für Print und digitale Medien (erscheint Mitte 2007)