Online-Hackathon ist ein großer Erfolg

Binnen kürzester Zeit hatte die Marketing-Gruppe des Black Forest Formula Teams um Jennifer Hornig einen Online-Hackathon für alle organisiert, die auch während der Corona-Krise und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen kreative Ideen entwickeln wollten. Die Aufgabe für die Teilnehmenden lautete einen Businessplan zu erstellen mit der Kernfrage „Wie kann man mit einem elektrischen Rennwagen Geld verdienen?“. Dabei sollten die Teams auch die Schwerpunkte Schwarzwald, grüne Mobilität und Nachhaltigkeit berücksichtigen. Um möglichst viele kreative Teilnehmer zu erreichen, wurde im Vorfeld des Online-Hackathons fleißig die Werbetrommel auf Instagram und anderen Kanälen gerührt.

Weil ein persönliches Treffen aller Beteiligten aus den bekannten Gründen nicht möglich war, trafen sich die Teilnehmenden sowie die Jury und die Mentoren zunächst virtuell in einem Instant-Messaging-Dienst, um eventuelle Fragen zur Aufgabenstellung zu klären. Die Jury stimmte die Teams zudem mit einer spannenden Motivationsrede zum Thema Innovation auf den Online-Hackathon ein. Außerdem wurden Informationen zum aktuellen elektronischen Rennauto des Black Forest Formula Teams zur Verfügung gestellt, die in den geforderten Businessplan einfließen konnten. Anschließend hatten die Teilnehmenden etwa 48 Stunden Zeit, die gestellte Aufgabe zu lösen. Am Ende präsentierten alle Teams ihre durchweg spannenden Ansätze und Ideen auf Deutsch oder Englisch über die Videokommunikationsplattform der Jury. Diese war mit Personen aus verschiedenen Bereichen besetzt: Prof. Dr. Gerhard Kachel (Mitglied des Rektorats & Prorektor für Wissens- und Technologietransfer an der Hochschule Offenburg), Prof. Dr. Bernhard Denne (Professur für Vertrieb, Innovationsmanagement und strategisches Management an der Hochschule Offenburg), Dipl.-Ing. (FH) Christian Baumann (Geschäftsführer Konstruktion Baumann OHG, Herbolzheim), Cassidy Schwarz, M. Sc. (Principal Product Owner MBition GmbH, Berlin), Alexander Sperka, B. Eng. (Kapitän des Black Forest Formula Teams). Nach den innovativen Pitches zogen sich die Jurymitglieder in eine eigene Onlinesitzung zurück und gaben nach tiefgehenden Diskussionen schließlich die Gewinner bekannt. Der Sieger, das Team Survival of the Fittest, dessen Mitglieder sich eigens für den Online-Hackathon zusammengefunden und vorher nicht gekannt hatten, erhielt das von DEKRA gesponsorte Preisgeld in Höhe von 200 Euro. Die Teams auf dem zweiten und dritten Platz wurden mit Hochschule Offenburg Pullovern belohnt. Alle Teilnehmenden bekamen außerdem Teilnahmezertifikate.

Trotz kleiner Herausforderungen mit der Technik, war der Online-Hackathon ein großer Erfolg und die Teilnehmenden hatten viel Spaß. ,,Es gab keine Probleme in der Kommunikation über die Online-Tools, da man darin schon Übung und Erfahrung hatte. Daher sehe ich wenig Nachteile und die Kommunikation funktionierte wunderbar‘‘, sagte Stefan Meier. Und auch Jan Gärtner äußerte sich in einem Zwischenmeeting zur Zusammenarbeit mit seinen Teammitgliedern ähnlich positiv: ,,Obwohl wir uns vorher nicht kannten, ging es über Videokonferenzen sehr gut, quasi so wie wenn man zusammen in einem Raum spricht.“ So konnten vielleicht sogar neue Freundschaften über die virtuelle Zusammenarbeit geschlossen werden.