Herzblut

Das Traditionshandwerk stirbt aus. Und doch gibt es noch Einige wenige da draußen, die an ihrem Handwerk festhalten, die ihre Überzeugung und ihre Leidenschaft mit ihrem Beruf leben und lieben. Die auch trotz eventuell schwieriger Aussichten nicht aufgeben und ihre Arbeit seit Jahrzehnten weiterführen.

Deshalb haben wir das filmische Portrait HERZBLUT realisiert.

Dafür haben wir im Juni diesen Jahres den Schmied Sepp Eybl aus dem Ybsstal in Österreich, den Fischer Jürgen Rieger vom Walchensee in Oberbayern und Ernst Vogel, Wanderschäfer auf der Alm von Andermatt in der Schweiz jeweils einen Tag bei ihrer Tätigkeit begleitet. So entstand eine trinationale Arbeit, deren Schwerpunkt besonders auf den Beweggründen der jeweiligen Person lagen. Was ist die Faszination an dem jeweiligen Beruf? Woher kommt genau diese Leidenschaft? Und warum lohnt es sich, seine Berufung zu finden?   

Dabei war uns ein hochwertiger Look fast im Werbestil besonders wichtig, um die Aussagen der Protagonisten zu unterstreichen. 

Der Film Herzblut ist somit ein Plädoyer einerseits für das Handwerk selbst, andererseits dafür, seine Leidenschaft zu finden und an ihr festzuhalten.

 

Projektteam:
Matthias Waetzel, Franziska Krieg, Polina Ullrich, Robin Trouillet

Projektbetreuung:
Prof. Dr. Heiner Behring

Zurück