MedienwirtschaftProjekteDetails

Kommunikationskonzept "Gesunde Ernährung"

Das Kommunikationskonzept zur ‚gesunden Ernährung an der Hochschule Offenburg' soll das Bewusstsein der Studierenden hin, zu einer gesünderen und ausgewogeneren Ernährung schärfen. Mithilfe durchgeführter Analysen wurden die Kommunikationsziele und die allgemeine -strategie für das ausgearbeitete Kommunikationskonzept ‚gesunde Ernährung‘ definiert. Um die Studenten an den Standorten Offenburg und Gengenbach bestmöglich zu erreichen, dient der ausgearbeitete Kommunikations-Mix zum einem dafür die Kommunikationsbotschaft zu vermitteln und zum anderen die eigens entwickelte Marke "ISS GUT" bekannt zu machen. Die Herausforderung besteht darin, die existenten Verhaltensmuster der Studenten aufzubrechen sowie ihnen grundlegende Informationen und Empfehlungen zu bieten. Das Konzept liefert somit Grundlagen für Design und Planung sowie das Fundament für die zukünftige Umsetzung des Kommunikationskonzepts im Bereich der ‚gesunden Ernährung an der Hochschule Offenburg‘.

Die Marke "ISS GUT" wurde in diesem Kommunikationskonzept geschaffen, um ein einheitliches Branding zu kreieren. Wichtig ist es hierbei, dass "ISS GUT" für VITALITÄT, FRISCHE und GESUNDHEIT steht sowie diese Werte auch vermittelt. Nur wenn diese Werte bei der Zielgruppe durch die Kommunikationsinstrumente ankommen, besteht die Möglichkeit einer Verhaltensänderung gegenüber der Essenseinstellung sowohl an der Hochschule wie auch zu Hause im Alltag.
Für "ISS GUT" müssen demnach die Medien so konzeptioniert werden, dass sich die definierte Zielgruppe davon angesprochen fühlt. Besonders im Fokus steht beim Design von "ISS GUT" die Bildsprache. Diese ist sehr modern, einfach und vermittelt nicht nur frische, sondern auch, dass Gesundes auch sehr lecker sein kann. Ein zweiter Fokus setzt "ISS GUT" auf die Tonalität. Durch Witz und Unterhaltung werden gesundheitliche Tipps verpackt und sind nicht nur lästige Anzeigen, die den Studierenden an der Hochschule Offenburg begegnen.

Das Konsumentenverhalten der definierten Zielgruppe kann durch die richtige Auswahl an Kommunikationsinstrumenten gesteuert werden. Dies ist möglich, da das Verhalten der Menschen bzw. das Verhalten unserer Zielgruppe sehr stark durch automatische, nicht bewusste bzw. implizite Prozesse gesteuert werden und demnach Marketing sowie Kommunikation ins Bewusstsein vordringen kann. Für die Marke „ISS GUT“ gilt es, eine Verhaltensänderung bei Studierenden hervorzurufen und die Ernährungseinstellung langfristig zu verbessern. 
Demnach setzt "ISS GUT" auf moderne wie auch klassische Medien und versucht crossmedial an Reichweite zu gewinnen, um eine möglichst große Zahl an Studierenden zu erreichen.
An Instrumenten für die Kommunikation wurden innerhalb des Konzepts folgende Medien ausgearbeitet: Plakate, Clips, Sticker, Postkarten sowie eine Webseite. Auf der konzipierten Webseite werden alle Kommunikationsmittel zusammengeführt, tiefere Informationen gegeben und Tipps zum Download zur Verfügung gestellt.

In der Weiterentwicklung des Konzepts wäre es denkbar zukünftig auf Public Relations, Verkaufsförderung und einer Kooperation mit der Mensa Offenburg einzugehen. Durch diese Weiterentwicklung kann der Produktlebenszyklus im Punkt der Sättigung gestoppt und weiter ausgebaut werden. Das Ziel, "ISS GUT" bekannt zu machen kann somit effektiv gesteuert werden.

 

Projektteam:
Johannes Barho, Romina Schäfer, Franziska Lehmann, Timo Löffler

 

Projektbetreuung:
Prof. Dr. Robert Gücker