Filmnetzwerk mit Hochschule nimmt Arbeit auf

In den AV-Studios der Hochschule Offenburg sind unter anderem trinationale Workshops zur Stereoskopie (3D-Kino) im Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilm geplant.

Dazu bringt die in Europa einzigartige grenzüberschreitende Kooperationsinitiative CinEuro zum ersten Mal alle für die Förderung des Film- und audiovisuellen Sektors zuständigen Strukturen in Deutschland im französischen Departement Grand Est, in Luxemburg, Belgien und der Schweiz zusammen. Die Partner von CinEuro treffen sich regelmäßig, um ihre Zusammenarbeit zu strukturieren und sich in ihren Aktivitäten abzustimmen. Dabei konzentrieren sie sich auf folgende fünf Themenbereiche: Filmförderung, Grenzüberschreitende Auswertung, Dreharbeit und Aufwertung spezifischer Ressourcen, Greenshooting, Neue Stoffe und Innovative Formate.

Im Zusammenhang mit diesen Themen setzt das Projekt auch zahlreiche Aktionen und Events für die Filmschaffenden um. So sind in den AV-Studios der Hochschule Offenburg trinationale Workshops zur Stereoskopie (3D-Kino) im Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilm und zum Drehbuch-Schreiben geplant. Mit diesen Maßnahmen will CinEuro die Koproduktion zwischen den Partnerregionen und -ländern anregen, den Export der ansässigen kleinen und mittelständischen Unternehmen auf internationalen Märkten verstärken und den Filmschaffenden die verfügbaren Ressourcen und Kompetenzen in dem grenzüberschreitenden Gebiet näherbringen.

Angesichts der COVID-19-Krise, die den Film- und audiovisuellen Sektor sehr hart trifft, bietet CinEuro eine Gelegenheit zur Zusammenarbeit zwischen den Partnerländern, um diese Krise gemeinsam zu überwinden. Auch hier strebt CinEuro die Entwicklung konkreter Lösungen und Perspektiven an.

CinEuro wird im Rahmen zweier INTERREG-Projekte umgesetzt, die zwischen 2020 und 2022 in der Großregion und am Oberrhein durchgeführt werden, und durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäische Union gefördert. Die Hochschule Offenburg ist kofinanzierender Partner im Projekt. Die Projektleitung hat Prof. Götz Gruner (Studiendekan mgp, Fakultät Medien). Mitarbeiter im Projekt ist Fabian Linder (Fakultät Medien).

Neueste Informationen zum Projekt und den kommenden Veranstaltungen finden Sie unter cineuro.de und auf der Facebook-Seite von CinEuro.