MI-Absolvent hält Gastvortrag an Hochschule

Schon während seines Bachelor-Studiums an der Medienfakultät der Hochschule Offenburg hatte sich Timpo Stampa intensiv mit 3D-Animation und VFX auseinandergesetzt. Und nach seinem Praxissemester beim innovativen und kreativen Studio fu?r Film, Visual Effects, Animation und Motion Graphics Lavalabs wusste er endgültig, dass er Spezialist auf diesem Gebiet werden wollte.

Derzeit arbeitet er bei Lavalabs unter anderem am ersten Virtual Production Studio in Deutschland. Bei dieser Technologie, die sonst nur bei großen Hollywood-Produktionen zum Einsatz kommt, werden Kamera und Darstellende im Raum getrackt und der Hintergrund, eine überdimensionale LED-Leinwand, bewegt sich entsprechend der Kamerabewegung parallax zum Protagonisten. Dadurch entfällt die zum Teil aufwändige Greenscreen-Nachbearbeitung.

Wer Timo Stampas Gastvortrag an der Hochschule Offenburg verpasst hat und sich weitergehend über diese Technologie informieren möchte: Auf der VFX-Fachmesse FMX hält der MI-Alumnus am Dienstag, 3. November 2020, einen Fachvortrag im Rahmen der Online-Show Spotlight On Goodbye Greenscreen, die um 18 Uhr beginnt.