Modulhandbuch

Medien und Informationswesen (MI)

Game Development

Empfohlene Vorkenntnisse

Erfahrungen im Grafikdesign, z. B. Photoshop oder GIMP.
Erfahrungen in der Programmierung, z. B. Java, Python oder C#.

Lehrform Seminar/Labor
Lernziele / Kompetenzen

Schwerpunkt dieses Moduls ist die Entwicklung von Spielen. Dabei wird sowohl die künstlerisch-graphische als auch die technisch-programmatische Ebene behandelt. Entsprechend der Gepflogenheiten in der Spielebranche setzen wir auf die Benutzung effizienter Tools, z. B. Photoshop und Maya im Bereich Grafik, Unity 3D im Bereich der Anwendungsentwicklung. Neben dem Seminar steht die eigene Projektarbeit im Vordergrund.

Es werden u. a. folgende Themen behandelt:

  • Geschichte und Stile der Spielegrafik, (Isometrie, Top Down, Sidescroller etc.)
  • Grafische Bestandteile von Spielen: Szene, Modelle, Texturen, User Interfaces, Partikel etc.
  • Konzeption mit Mockups und Concept Art
  • 2D-Grafik: UI-Elemente, Spieleszenen in Photoshop
  • 3D-Grafik: Einführung in Modeling mit Autodesk Maya
  • Einführung in die Unity 3D Game-Engine
  • Gameplay-Steuerung über Managerobjekte
  • Gameplay-Programmierung mit C#

Lernziele:

Grundlagen der Entwicklung von Games. Aufbau eigener Kompetenzen, u.a. im Bereich Photoshop, Maya und Unity3D. Zudem lernen Sie, ein Thema wissenschaftlich zu bearbeiten, zu präsentieren sowie eine Ausarbeitung zu verfassen.

Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Referat und dokumentierte Projektarbeit.

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Oliver Korn

Empf. Semester 4-7
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor MI, Hauptstudium, Vertiefungsbereich Medieninformatik

Veranstaltungen

Seminar Game Development

Art Seminar
Nr. M+I293
SWS 2.0
Lerninhalt

Schwerpunkt des Seminars ist die Entwicklung von Spielen. Dabei wird sowohl die künstlerisch-graphische als auch die technisch-programmatische Ebene behandelt. Entsprechend der Gepflogenheiten in der Spielebranche setzen wir auf die Benutzung effizienter Tools, z. B. Photoshop und Maya im Bereich Grafik, Unity 3D im Bereich der Entwicklung. Neben dem Seminar steht die eigene Projektarbeit im Vordergrund. Es werden u. a. folgende Themen behandelt:

  • Überblick der Spieleentwicklung (Isometrie, Top Down, Sidescroller etc.)
  • Grafische Bestandteile von Spielen: Szene, Modelle, Texturen, User Interface etc.
  • Konzeption mit Mockups und Concept Art
  • 2D-Grafik: UI-Elemente, Spieleszenen in Photoshop
  • 3D-Grafik: Einführung in Modeling mit Autodesk Maya
  • Einführung in die Unity 3D Game-Engine
  • Gameplay-Steuerung über Managerobjekte
  • Gameplay-Programmierung mit C#

Kompetenzen:

  • Aufbau von Fähigkeiten im Gamedesign auf den Ebenen Grafik und Entwicklung
  • Konzeption und Entwicklung eines Spiel-Prototyps
  • Projektmanagement in kleinen agilen Teams
  • Dokumentation eines Themas und Berücksichtigung des Stands der Technik
Literatur
  • Schell, J. (2015). The Art of Game Design: A Book of Lenses (Second edition). Boca Raton: CRC Press.
  • Seifert, C. (2015). Spiele entwickeln mit Unity 5: 2D- und 3D-Games mit Unity und C# für Desktop, Web & Mobile (2. Aufl.). Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG.
  • Millington, I., & Funge, J. D. (2009). Artificial intelligence for games. Morgan Kaufmann / Elsevier.

Game Development

Art Übung
Nr. M+I294
SWS 2.0
Lerninhalt

Schwerpunkt sind Übungen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Spielen. Anhand konkreter Projekte zu ausgewählten Einzelaspekten (z. B. Concept Art für Character Design; Entwicklung einer Spielersteuerung mit Kameraverfolgung) werden gemeinsam Lösungen erarbeitet.

Es werden u. a. folgende Themen behandelt:

  • Erstellung von Mockups und Concept Art
  • Entwicklung von 2D-Grafik, z. B.UI-Elemente, Spieleszenen in Photoshop
  • 3D-Modellierung mit Autodesk Maya
  • Gameplay-Steuerung mit Managerobjekten in Unity 3D
  • Gameplay-Programmierung in C# in Unity 3D
Literatur
  • Schell, J. (2015). The Art of Game Design: A Book of Lenses (Second edition). Boca Raton: CRC Press.
  • Melissinos, C., & O’Rourke, P. (Hrsg.). (2013). The art of video games: from Pac-Man to mass effect. New York: Welcome Books.
  • Ingrassia, M. (2009). Maya for games: modeling and texturing techniques with Maya and Mudbox. Amsterdam ; Boston: Focal Press/Elsevier