Modulhandbuch

Medien und Informationswesen (MI)

Datenformate und Komprimierung

Empfohlene Vorkenntnisse

Intensives Interesse an Informatik und der technischen Seite der Medien

 

Lehrform Vorlesung
Lernziele / Kompetenzen

Auf der Basis vertiefter Kenntnisse der gängigen Formate und Verfahren eine eigene Kompetenz zur Beurteilung der unterschiedlichen Eigenschaften der Formate sowie der unterschiedlichen Leistungsfähigkeit der einzelnen Verfahren entwickeln und dazu passende Einsatzgebiete kennen

Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Leistungspunkte Noten

Klausurarbeit, 90 Min. 

(Datenformate & Streaming, Komprimierungsverfahren)

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Roland Riempp

 

Empf. Semester 6
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor MI, Hauptstudium, Vertiefungsbereich Medientechnik

Veranstaltungen

Datenformate & Streaming

Art Vorlesung
Nr. M+I229
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Aufbau und Anwendung typischer Formate für digitale Mediendaten, Formatdefinitionen im Detail, Formatkonvertierung, dynamische Formate und Skalierbarkeit
  • Technische Grundlagen von Streaming-Verfahren, Protokolle, gängige Streaming-Architekturen und deren Unterschiede, Tools und Formate, Vorbereitung digitaler Mediendaten für das Streaming, Einsatzgebiete, technische Grenzen des Streaming
Literatur
  • Heyna, A., Briede, M. & Schmidt, U.: Datenformate im Medienbereich. Hanser Fachbuchverlag, 2003.
  • Peter A. Henning: Taschenbuch Multimedia, Hanser Fachbuchverlag (Juni 2003
  • David Austerberry: The Technology of Video and Audio Streaming. Focal Press (September 2004)
  • Michael Topic: Streaming Media Demystified, McGraw-Hill Professional Publishing (Mai 2002)
  • Reinhold Kossak: Streaming Video

Komprimierungsverfahren

Art Vorlesung
Nr. M+I230
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Informationstheoretische und mathematische Grundlagen der Kompression
  • Prinzip und Arbeitsweise der gängigen Verfahren der Kompression im Detail
  • Codecs: Funktion und typische Anwendungsgebiete verschiedener gängiger Codecs im Detail
  • Qualitätsaspekte der Datenkompression: Originaltreue versus Kompressionsgewinn
  • Zukunftsperspektiven und Trends der Datenkompression
Literatur
  • "Grundkurs Codierung: Verschlüsselung, Kompression und Fehlerbeseitigung". Wilfried Dankmeier. Wiesbaden: Springer Vieweg, 2017. (E-Book)
  • "Understanding compression: data compression for modern developers". Colt McAnlis, Aleks Haecky. Sebastopol, CA: O'Reilly Media, 2016. (E-Book)
  • "Compression for great video and audio: master tips and common sense". Ben Waggoner. Burlington, MA: Focal Press, 2010. (E-Book)
  • "Bilddatenkompression: Grundlagen, Codierung, Wavelets, JPEG, MPEG, H.264". Tilo Strutz. Wiesbaden: Vieweg+Teubner, 2009. (E-Book)
  • "
High Efficiency Video Codeing (HEVC) 
Algorithms and Architectures". Vivienne Sze.  (October 2014)
  • "The H.264 Advanced Video Compression Standard". Iain E. Richardson. (August, 2010)
  • A. Heya, M.Briede, U.Schmidt: Datenformate im Medienbereich.
    Fachbuchverlag Leipzig (Juli 2003) 
  • David Salomon: A Concise Introduction to Data Compression. Springer
    London (Juni 2010) 
  • Wilfried Dankmeier: Grundkurs Codierung. Vieweg Verlag (August 2006) 
  • Peter A. Henning: Taschenbuch Multimedia. Hanser Fachbuchverlag
    (September 2007) 
  • Siegfried Fößel: Videocodierung für die HD-Produktion. FKT (Ausgaben
    6-9/2008) 
  • Brother John: Das Encodingwissen, Selbstverlag auf
    http://encodingwissen.de (November 2010)