Modulhandbuch

Medien und Informationswesen (MI)

Medientheorie

Empfohlene Vorkenntnisse

Keine Vorkenntnisse erforderlich

 

Lehrform Vorlesung/Seminar
Lernziele / Kompetenzen

Kenntnisse der technischen und gestalterischen Möglichkeiten des Animations- und Experimentalfilms und von Kommunikationstheorien des 20. Jahrhunderts erwerben; Kompetenzen in der Konzeption, Produktion und Rezeption von Animations- und Experimentalfilmen erwerben; Fähigkeit ausbilden, sich mit den grundsätzlichen Veränderungen der Kommunikation durch die Massenmedien kritisch auseinanderzusetzen.

Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 60
Workload 120
ECTS 4.0
Leistungspunkte Noten
  • Klausurarbeit, 90 Min.
  • Hausarbeit

(Animationsfilm, Kommunikationswissenschaft)

Modulverantwortlicher

Prof. Götz Gruner

 

Empf. Semester 2
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor MI, Grundstudium

Veranstaltungen

Animationsfilm

Art Vorlesung
Nr. M+I111
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Die Vorlesung führt ein in die gestalterischen, technischen und organisatorischen Prozesse der Produktion von Animationen. An Beispielen werden die Grundlagen von Storytelling, Dramaturgie, Charakterentwicklung, Set-und Sound-Design dargestellt. Ein Programm mit ungefähr 100 kurzen Filmausschnitten verdeutlicht die Vielfalt der Stile, Techniken und Gestaltungsweisen im Animationsfilm und inspiriert in Form eines "Inputs" eigene Ideen zur Produktion von Animationsfilmen.

    Themen:

    - Drehbuch und Storyboard

    - Dramaturgie animierter Kurzfilme

    - Die 12 Prinzipien des Cartoons

    - Zeichentrick und Legeanimation (Technik, Gestaltung, Stile - Teil 1)

    - Spezielle künstlerische Techniken (Technik, Gestaltung, Stile - Teil 2)

    - Puppen- und Knetanimation (Technik, Gestaltung, Stile - Teil 3)

    - Objektanimation, Pixillation, Mischtechniken (Technik, Gestaltung, Stile - Teil 4)

    - Computeranimation und Visual-Effects (Technik, Gestaltung, Stile - Teil 5)

    - Experimentalfilm
- Medienkunst und Visual-Music

Literatur

Geschichte/Stilformen:
- Giannalberto Bendazzi: Cartoons - one hundred years of cinema animation, John Libbey & Company, jeweils aktuelle Auflage.
-  Anima Mundi/Ed. Julius Wiedemann: Animation Now!, Taschen, jeweils aktuelle Auflage.
-  Paul Wells: Animation: Prinzipien, Praxis, Perspektiven, Stiebner, jeweils aktuelle Auflage.
-  Liz Faber/Helen Walters: Animation Unlimited, Laurence King Publishing, jeweils aktuelle Auflage.
-  Jayne Pilling: 2D and beyond, Roto Vision SA, jeweils aktuelle Auflage.
-  Richard Tayler: Animation techniques, Focal press, jeweils aktuelle Auflage.
- Roger Noake: Animation - a guide to animated film techniques, Macdonald & Co, jeweils aktuelle Auflage.

Storyboard:
- Marcli Begleiter: Storyboards - vom text zur Zeichnung zum Film, Zweitausendeins, jeweils aktuelle Auflage.
-  Giuseppe Christiano: Storyboard Design, Stiebner, jeweils aktuelle Auflage.
-  Mark Simon: Storyboard - Motion in Art, Focal Press, jeweils aktuelle Auflage.
-  John Hart: The Art of the Storyboard, Focal Press, jeweils aktuelle Auflage.

Storytelling:
- John Canemaker: Storytelling in Animation, Zhe American Film Institute, jeweils aktuelle Auflage.
- Karen Sullivan/Gary Schumer/Kate Alexander: Ideas for the Animation Short, Focal Press, jeweils aktuelle Auflage.
- Mario Pricken: Visuelle Kreativität: Kreativitätstechniken für neue Bildwelten in Werbung, 3-D-Animation und Computergames, Schmidt, jeweils aktuelle Auflage.

Zeichentrick:
-  Tony White: Digitale Animation: Vom Bleistift zum Pixel, Spektrum, jeweils aktuelle Auflage.
-  Peter Bühler/Patrik Schlaich/Dominik Sinner: Animation: Grundlagen - 2D-Animation - 3D-Animation, Springer, jeweils aktuelle Auflage.
-  Sergi Càmara: Zeichentrick Animation, Parramón Editiones, jeweils aktuelle Auflage.
-  Richard Williams: The Animator ́s Survival Kit, Faber and Faber, jeweils aktuelle Auflage.
-  Tony White: The Animator ́s Workbook, Phaidon Press, jeweils aktuelle Auflage.
-  Harold Whitaker/John Halas: Timing for Animation, Focal Press, jeweils aktuelle Auflage.
-  Ed Hooks: Acting for Animators, Heinemann, jeweils aktuelle Auflage.

Stop-Motion:
- Peter Lord/Brian Sibley: cracking animation (aardman), Thames & Hudson, jeweils aktuelle Auflage.
- Susannah Shaw: Stop Motion - craft skills for model animation, Focal Press, jeweils aktuelle Auflage.
- Chris Webster: Animation - the mechanics of motion, Focal Press, jeweils aktuelle Auflage.

Kommunikationswissenschaft

Art Vorlesung
Nr. M+I112
SWS 2.0
Lerninhalt

In diesem Seminar geht es um zwei Lernziele: Zum einen das Einüben in die Textanalyse und Interpretation komplexer sozial-philosophischer Texte, die zum anderen zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung über den rapiden Wandel der Kommunikationsformen und dessen Konsequenzen, ausgelöst durch die multimedialen Massenmedien, in unserer Gesellschaft führen soll: Die Grundform der menschlichen Kommunikation, das Erzählen und Zuhören, „das Gesichertste unter dem Sicheren, (...) nämlich das Vermögen, Erfahrungen auszutauschen, (...) ist im Kurse gefallen“, schreibt Walter Benjamin in seinem Essay „Der Erzähler“ schon 1936. In Zeiten von WhatsApp, SMS und Twitter, Facebook und Instagram, scheint auch der gesellschaftliche Diskurs: These und Antithese, Pro und Contra, Frage und Antwort, Hinterfragen und Recherchieren, Kommentieren und Diskutieren, erheblich im Kurs gefallen zu sein – Ergebnis einer Medienindustrie, die konsequent fortführt, was Theodor W. Adorno und Max Horkheimer für die Kulturindustrie des 20. Jahrhunderts diagnostiziert haben: Aufklärung als Massenbetrug – Zeugnis der „Anitquiertheit des Menschen“ (Günther Anders).

Literatur
  • Walter Benjamin: Der Erzähler, in: Walter Benjamin, Gesammelte Schriften, Band II/2, Aufsätze, Essays, Vorträge, Frankfurt a. M., jeweils aktuelle Auflage.
  • Theodor W. Adorno und Max Horkheimer: Kulturindustrie. Aufklärung als Massenbetrug, in: Dialektik der Aufklärung, in: Gesammelte Schriften Band 7, Frankfurt a. M., jeweils aktuelle Auflage.
  • Günther Anders: Die Antiquiertheit des Menschen, Band 1 und 2, Stuttgart, , jeweils aktuelle Auflage.