Modulhandbuch

Medien und Informationswesen (MI)

Medienpraxis

Empfohlene Vorkenntnisse

Erfahrungen mit audiovisueller Software und Technologie hilfreich

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen

Theorie und Praxis audiovisueller Gestaltung kennenlernen; Klang- und Bildkonzeption in Wechselwirkung entwickeln; Grundlage von Audiointegration in allen Medienformen anwenden.

Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Leistungspunkte Noten
  • Hausarbeit
  • Praktische Arbeit

(Audiogestaltung, Studio Audio & Video)

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Hans-Ulrich Werner

 

Empf. Semester 2
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor MI, Grundstudium

 

Veranstaltungen

Audiogestaltung

Art Vorlesung
Nr. M+I113
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Terminologie Audiotechnik + Gestaltung
  • Werkzeuge für Tonaufnahme + Bearbeitung
  • Produktionsformen und Abläufe
  • Einführung Akustik, Kreativität und
    Methoden des Hörens
  • Audiogestalterische Prinzipien von der Idee über Material und Design zum Produkt
  • Klangräume, Klanglandschaften, Klangmedien kritisch beurteilen
  • Strategien für Klangmaterial, Zeit- und Raumgestaltung und Medien-Integration entwickeln
Literatur
  • Bremm, Peter, Das digitale Tonstudio, PPV Medien, Bergkirchen 2004
  • Dickreiter Michael, Mikrofonaufnahme, Hirzel, Stuttgart 2002
  • Raffaseder, Hannes, Audiodesign, Leipzig 2002
  • Dickreiter Michael, Handbuch Tonstudiotechnik, Saur, München, 1997

Studio Audio & Video

Art Labor/Studio
Nr. M+I114
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Praxisnah werden die audiovisuellen Gestaltungsgrundlagen trainiert (z.B. Bildkadrierung, Lichtsetzung, Schuß-Gegenschuß, Montage etc.)
  • Einführung in die Werkzeuge für Tonaufnahme + Ton/Bild-Bearbeitung, Produktionprozess und Klangregie in Medien
  • Methoden der Gestaltung im Studio
  • Klangformen, akustische Genres, neue Hörweisen
  • Kriterien für Bild- und Tonqualität, Strategien audiovisueller Kreativität
  • Ästhetische Konzepte in Praxis umsetzen
  • Produktionen bewußt wahrnehmen/bewerten