Modulhandbuch - mgx

Medientechnik/Wirtschaft plus (MW-plus)

Kommunikation und Interaktion

Lehrform Vorlesung
Lernziele / Kompetenzen
  • Einführung in die Entwicklung der Kommunikationsformen vom Erzähler (Walter Benjamin) bis zur E-mail und SMS.
  • Überblick von Kommunikationstheorien im Wandel der Gesellschaft.
  • Diskussion üder die Rolle der Massenmedien in der modernen Kommunikations- und Informationsgesellschaft.
  • Einblick in Konzeption und Realisation von interaktiven multimedialen Anwendungen gewinnen und deren konkrete
  • Umsetzung von ihrer technischen, gestalterischen und wirtschaftlichen Seite herüberblicken
  • technische, gestalterische und psychologische Aspekte, sowie deren Zusammenspiel im Bereich der interaktiven Medien
  • Multimedia verstehen
  • Multimedialität, Interaktivität und Kommunikation in ihrer Funktion und Wirkung kennen und voneinander abgrenzen können.
  • Gegenseitige Wechselwirkung und Zusammenspiel dieser drei Komponenten im Hinblick auf Funktion und Gesamtwirkung kennen und gezielt einsetzen können
Dauer 1 Semester
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP
  • Klausurarbeit K45
  • Klausurarbeit K90
Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Heinrich Behring

Max. Teilnehmer 36
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor MWplus
Bachelor MI

Veranstaltungen

Kommunikationswissenschaft

Art Vorlesung
Nr. M+I112
SWS 2.0
Lerninhalt

In diesem Seminar geht es um zwei Lernziele: Zum einen das Einüben in die Textanalyse und Interpretation komplexer sozial-philosophischer Texte, die zum anderen zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung über den rapiden Wandel der Kommunikationsformen und dessen Konsequenzen, ausgelöst durch die multimedialen Massenmedien, in unserer Gesellschaft führen soll: Die Grundform der menschlichen Kommunikation, das Erzählen und Zuhören, „das Gesichertste unter dem Sicheren, (...) nämlich das Vermögen, Erfahrungen auszutauschen, (...) ist im Kurse gefallen“, schreibt Walter Benjamin in seinem Essay „Der Erzähler“ schon 1936. In Zeiten von WhatsApp, SMS und Twitter, Facebook und Instagram, scheint auch der gesellschaftliche Diskurs: These und Antithese, Pro und Contra, Frage und Antwort, Hinterfragen und Recherchieren, Kommentieren und Diskutieren, erheblich im Kurs gefallen zu sein – Ergebnis einer Medienindustrie, die konsequent fortführt, was Theodor W. Adorno und Max Horkheimer für die Kulturindustrie des 20. Jahrhunderts diagnostiziert haben: Aufklärung als Massenbetrug – Zeugnis der „Anitquiertheit des Menschen“ (Günther Anders).

Literatur
  • Walter Benjamin: Der Erzähler, in: Walter Benjamin, Gesammelte Schriften, Band II/2, Aufsätze, Essays, Vorträge, Frankfurt a. M., jeweils aktuelle Auflage.
  • Theodor W. Adorno und Max Horkheimer: Kulturindustrie. Aufklärung als Massenbetrug, in: Dialektik der Aufklärung, in: Gesammelte Schriften Band 7, Frankfurt a. M., jeweils aktuelle Auflage.
  • Günther Anders: Die Antiquiertheit des Menschen, Band 1 und 2, Stuttgart, , jeweils aktuelle Auflage.

 

Multimedialität & Interaktivität

Art Vorlesung
Nr. M+I127
SWS 2.0
Lerninhalt
  • Was sind interaktive multimediale Inhalte ? Woraus setzen sich interaktive multimediale Inhalte zusammen ? Was ist so interessant an interaktiven multimedialen Inhalten ?
  • Welche Wirkung haben interaktive multimediale Inhalte auf den Menschen und warum ? Wie Nutzen die Menschen interaktive multimediale Inhalte und wozu ?
  • Was sagt die Psychologie über die Wirkung interaktiver multimedialer Inhalte auf den Menschen ? Was kann man daraus für die Konzeption und Erstellung solcher Inhalte lernen ?
  • Konzeption und Erstellung interaktiver multimedialer Inhalte und Projekte für verschiedene Zielplattformen. Funktion, Wirkung und Herstellung der Teilmedian (Bild, Text, Ton, Video, Animation, Simulation)
  • Welche Plattformen eignen sich für die Darstellung und Nutzung interaktiver multimedialer Inhalte ? Auf welchen unterschiedlichen Plattformen und Distributionskanälen lassen sich interaktive multimediale Inhalte verbreiten ?
Literatur
  • Responsive Webdesign: Konzepte, Techniken, Praxisbeispiele / Andrea Ertel, Kai Laborenz. Bonn: Rheinwerk Verlag GmbH, 2017
  • Pro HTML5 with CSS, JavaScript, and Multimedia: Complete Website Development and Best Practices / by Mark J. Collins. Berkeley, CA: Apress, 2017
  • HTML5 for web designers / Jeremy Keith & Rachel Andrew ; foreword by Jeffrey Zeldman. New York, New York: A Book Apart, 2016
  • Responsive Webdesign: anpassungsfähige Websites programmieren und gestalten / Andrea Ertel; Kai Laborenz. Bonn: Galileo Press, 2015
  • Webdesign: das Handbuch zur Webgestaltung / Martin Hahn. Bonn: Galileo Press, 2015
  • Design strategies and innovations in multimedia presentations / Shalin Hai-Jew, editor. 2015 Online ressource