Modulhandbuch

gültig für alle Studierenden, die mit dem Sommersemester 2013 oder später ihr Studium beginnen

Medientechnik/Wirtschaft plus (MW-plus)

Rechtliche Grundlagen

Lernziele / Kompetenzen
  • Die Studierenden kennen die rechtlichen Hintergründe von Sachverhalten des täglichen Lebens und die rechtsgestaltende Einflussnahme auf solche Sachverhalte.
  • Die Studierenden sollen sind in der Lage, Kommunikationsinhalte und -konzepte sowie nahestehende Sachverhalte aus rechtlicher Sicht zu bewerten.
Dauer 1
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 150
ECTS 5.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Klausur K90

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Weber

Max. Teilnehmer 36
Haeufigkeit jedes Jahr (WS)
Verwendbarkeit

Betriebswirtschaft (Bachelor)
Betriebswirtschaft Logistik und Handel (Bachelor)

Veranstaltungen

Privatrecht

Art Vorlesung
Nr. 1WIN1050
SWS 4.0
Lerninhalt
  • Erläuterung der Rechtsordnung der BRD
  • Einführung in das Bürgerliche Gesetzbuch mit den Schwerpunkten: Vertragsrecht, vertragliche und gesetzliche Haftung, Sachenrecht, eheliches Güterrecht und Erbfolge
  • Medienrecht
Literatur
  • Klunzinger (2011): Einführung in das bürgerliche Recht, 15. Aufl.
  • Kallwass/Abels (2011): Privatrecht, 21. Aufl.
  • Müssig (2012): Wirtschaftsprivatrecht, 15. Aufl.
    Kommentar:
  • Palandt (2012): Bürgerliches Gesetzbuch, 71. Aufl. (jährlich zum Jahresende eine neue Auflage).
  • Fechner (2010): Medienrecht, 11. Aufl., Tübingen 2010