Modulhandbuch

gültig für alle Studierenden, die mit dem Sommersemester 2013 oder später ihr Studium beginnen

Medientechnik/Wirtschaft plus (MW-plus)

Medientechnologie III

Lehrform Vorlesung/Labor
Lernziele / Kompetenzen
  • Die Studierenden:
    • besitzen fundierte Kenntnisse zu Linsen und sind in der Lage diese mit großen Genauigkeiten zu vermessen
    • können ein weites Spektrum vom Bauteile und Systeme aus der Audio- und Videotechnik die Funktionsweise und Notwendigkeit beschreiben
    • sind in der Lage spezifische Farbmessungen durchzuführen
    • können mit den akustischen Größen definieren und ein Raum akustisch vermessen
    • können Hochgeschwindigkeitsaufnahmen anfertigen
    • können IR- Aufnahmen anfertigen
    • besitzen Grundlagen zur Fourier Approximation
    • können ein Fourier Spektrum analysieren und erkennen die medientechnischen Merkmale

 

Nach erfolgreichem Abschluss der drei Medientechnologiemodule I - III, erwerben die Studierende Kenntnisse am neuesten Stand der Medientechnik und sie können komplexe Zusammenhänge aus der Medientechnologie verstehen, erklären und analysieren.

 

 

Dauer 1 Semester
SWS 6.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 90
Selbststudium / Gruppenarbeit: 90
Workload 180
ECTS 6.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

K120 und
Laborarbeit

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Dan Curticapean

Max. Teilnehmer 36
Haeufigkeit jedes Semester
Verwendbarkeit

Bachelor MWplus
Bachelor MI

Veranstaltungen

Medientechnik III

Art Vorlesung/Labor
Nr. M+I126
SWS 6.0
Lerninhalt

Inhalte:

Ingenieurwissenschaftliche Anwendungen
- Spektrum und Filternetzwerke
- Elektronische Messverfahren
- Aktive Bauteile



Medientechnische Anwendungen
- Einsatzfelder und Anwendungen von Operationsverstärker in der Medientechnik
- analoge und digitale Schnittstellen
- aktive Hoch- und Tiefpässe
- Mikroprozessoren in Audio- und Videotechnik
- Farbe und Farbräume
- Anwendungen RGB LED
- Bildentstehung und Bildaufnahme und Bildwiedergabe
- Fernseh- und Videosignale
- Bilddigitalisierung
- Charakterisierung digitaler Bilder
- Multimedia Standards
- Medienproduktionsabläufe und Medienproduktionsprozesse

Laborexperimente:
- Audiometrie & Schallpegelmessung,
- Brennweiten dünner Linsen, chromatischer Fehler und Linsensysteme,
- Spektralanalyse,
- Farbenlehre,
- Hochgeschwindigkeitskamera
- IR-Kamera

 

Literatur
  • Hans J. Eichler, Heinz-Detlef Kronfeldt, Jürgen Sahm: Das Neue Physikalische Grundpraktikum - Springer Verlag Heidelberg, jeweils aktuelle Auflage.
  • Leute: Optik für Medientechniker: Optische Grundlagen der Medientechnik, jeweils aktuelle Auflage.
  • E. Hering, R. Martin, M. Stohrer: Physik für Ingenieure. VDI-Verlag, Düsseldorf, jeweils aktuelle Auflage.
  • Schmusch: Elektronische Messtechnik. Vogel Buchverlag, jeweils aktuelle Auflage.
  • Formelsammlungen zur Mathematik, Elektrotechnik und Physik, jeweils aktuelle Auflage.