Modulhandbuch

Wirtschaftsinformatik (WNM)

Innovationsprojekt

Empfohlene Vorkenntnisse

Projektmanagement, Software-Engineering

Lehrform Labor/Studio
Lernziele / Kompetenzen

Erfolgreiche Studierende

  • sind in der Lage, eine aktuelle, praxisrelevante Problemstellung aus der Wirtschaftsinformatik in eine innovative Softwarelösung umzusetzen
  • können betriebswirtschaftliche und technische Anforderungen an ein Projektteam erfassen und bewerten
  • verstehen die technischen und nicht-technischen Probleme der Softwareentwicklung im Team und deren methodische Behandlung
  • sind in der Lage, State-of-the-Art-Softwarewerkzeuge und Software-Engineering-Methoden in einem komplexen Projektumfeld einzusetzen.
  • sind in der Lage, das Projektergebnis an Stakeholder zu kommunizieren

Dauer 2
SWS 4.0
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 240
Workload 300
ECTS 10.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Modulprüfung Praktische Arbeit (PA)

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Tobias Hagen

Empf. Semester 1. + 2. Semester
Haeufigkeit jedes 2. Semester
Verwendbarkeit

Wirtschaftsinformatik (Master)

Veranstaltungen

Innovationsprojekt

Art Labor
Nr. B+W1361
SWS 2.0
Lerninhalt

Projektarbeit im Team (3-4 Studierende) mit aktuellen Themenstellungen der Wirtschaftsinformatik, die folgende Aspekte abdeckt:

  • Problemanalyse (ggf. unterstützt durch Literaturrecherchen) und Requirements-Engineering
  • Einsatz von Kreativitätstechniken zur Problemlösung (Design Thinking u.ä.) 
  • Methodisches Software-Design unter Einsatz von modernen Design-Werkzeugen
  • Implementierung und systematische Tests wissenschaftlich fundierte Validierung der prototypischen Implementierung (Ergebnisanalyse, Leistungsmessung, etc.)
  • Begleitendes Qualitäts-Management (inkl. Dokumentation)
  • Selbstorganisiertes Projekt-Management unter Einsatz von state-of-the-art PM-Tools
  • Abschlusspräsentation und Analyse
Nach Möglichkeit sollen auch Kooperationen mit Unternehmen oder anderen Hochschulen, auch ausländischen Partnerhochschulen erfolgen, um Aspekte wie verteilte und virtuelle Teams zu adressieren.

Literatur

Röpstorff/Wiechmann: Scrum in der Praxis: Erfahrungen, Problemfelder und Erfolgsfaktoren, dpunkt Verlag, Heidelberg (2015)
Dräther/Koschek/Saling: Scrum kurz und gut, O'Reilly Verlag (2013)