mediengestaltung produktion film animation grafik interaktion

Produktion von Spiel- und Dokumentarfilmen, Animationsfilmen, Visual Effects, Sounds, Grafik- und Online-Design und interaktiver Medienkunst mit professionellem Equipment und in modernen AV-Studios. Bewerbung mit Mappe bis 4. November.

Abschlussgrad Bachelor of Arts (B.A.)
Unterrichtssprache Deutsch
Regelstudienzeit 7 Semester (inkl. ein Praktikumssemester)
Studienbeginn Sommersemester
Ende Bewerbungsfrist 05. November
Studiengebühren Semesterbeitrag in Höhe von 134,00 Euro
Ggf. werden zusätzlich folgende Gebühren erhoben:
- 1500 EUR Studiengebühren des Landes Baden-Württemberg für Internationale Studierende
- 650 EUR Zweitstudiengebühren des Landes Baden-Württemberg
Nähere Informationen finden Sie hier.
Zulassungsvoraussetzungen Allg. oder fachg. Hochschulreife, Fachhochschulreife
Vorpraktikum nicht erforderlich
Auswahlverfahren Aufnahmeprüfung
Akkreditierung Ja
ECTS 210 Credits

Studieninhalte

In unserem neuen AV-Studiogebäude mit moderner Architektur produzieren wir Spiel- und Dokumentarfilme mit professionellem Equipment (z.B. ARRI Alexa-Kamera mit allen ZEISS-Objektiven). In den Animationsstudios gestalten wir Animationsfilme (2D, 3D, Stop Motion), Visual Effects und Virtual Reality. Wir konzipieren und präsentieren interaktive Medieninstallationen und Performances im öffentlichen Raum. Wir mischen Sounds und Filmmusik, schreiben Drehbücher und entwickeln aktuelles Grafik- und Online-Design.

Wir zeichnen, malen, fotografieren, filmen, inszenieren, animieren, recherieren, produzieren und präsentieren unsere Werke auf Filmfestivals, in Kunstgalerien und im Internet.

kommentiertes Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Studiengangs:
http://mgp.mi.hs-offenburg.de

 

Berufliche Perspektiven

Unsere Absolventen arbeiten als Regisseur/in, Kameramann/frau, Editor/in, Composer/in, Animator/in, Modeller/in, VFX-Operator/in, VR/AR-Gestalter/in, Postproducter/in, Sound-Composer/in, Print-Designer/in, Web-Designer/in, Online-Designer/in, Illustrator/in, Drehbuchautor/in, Szenenbild-, Maske- und Kostümbildner/in, Herstellungsleiter/in, Projektmanager/in, freie Filmemacher/in und Medienkünstler/in. Sie beginnen ihre Arbeit in der Medienwirtschaft als Freelancer, Selbstständige und Angestellte in den Tätigkeitsbereichen Film, TV, Postproduktion, Animation, VFX, VR, Sound, Print, Web und Projektmanagement.

Studienverlauf

In den ersten drei Semestern lernen wir theoretisch und praktisch die Grundlagen für alle Gestaltungsbereiche. Trotzdem beginnen wir sofort mit der Realisierung von Projekten: Im ersten Semester gestalten wir Grafik- und Interaktionsdesign und drehen Probefilme. Im zweiten Semester realisieren wir einen Animationsfilm im Teamwork, üben uns in Computeranimation und beginnen ein Drehbuch zu schreiben. Im dritten Semester produzieren wir einen Kurzfilm, mischen Sound und Filmmusik, editieren und composen  Filme und reflektieren und philosophieren über unsere Arbeiten.

Im vierten Semester absolvieren wir ein Praktikum in der Medienwirtschaft.

Danach entscheiden wir uns für Gestaltungsbereiche, für die wir eine Neigung entwickelt haben. Wir konzipieren und produzieren in einem Zeitraum von einem Jahr einen Spiel- oder Dokumentarfilm im Team, gestalten einen klassischen Animationsfilm oder realisieren eine Computeranimation, die wir modellieren, animieren, texturieren und in der Render-Farm fertig stellen.

Wir drehen Kamerafilme, mischen Sounds und Filmmusik, schreiben ein Drehbuch oder erzeugen für Realfilmproduktionen die visuellen Effekte, die digitalen Nachbearbeitungen und die stereoskopische Vorführung im 3D-Kino. Wir experimentieren mit Virtual- und Augmented Reality-Auftritten und erforschen die Möglichkeiten des 360°-Kinos.

Wir gestalten grafische Erzeugnisse und Kampagnen für Print und Web und machen uns stark für die Arbeit in Agenturen. Wir präsentieren interaktive Medienkunst, Installationen und Performances in der Öffentlichkeit und zeigen uns in Kunstausstellungen.

Das Studium schließen wir mit einer Gestaltungsarbeit als Bachelor-Thesis ab.