Studienverlauf

Studium

Der viersemestrige, reformierte Master-Studiengang Medien und Kommunikation (MuK) steht allen Studierenden offen, die einen Bachelor-Abschluss im Bereich Medien erworben haben und eine Kombination  aus spezifischer und interdisziplinärer Qualifikation anstreben.  Es werden drei Studienrichtungen angeboten: „Mediengestaltung“, „Innovation, Marketing und Management“ und „IT: Interaktion in vernetzten Welten“, Die Studierenden können einen der drei erstgenannten Bereiche in Teilen oder komplett vertiefend studieren. Ergänzt  wird das Studienangebot um Module aus den interdisziplinären Bereichen „Medien in der Bildung und Personalentwicklung“ sowie  „ E-Learning“.

Weiterführende Links:

Master-Thesis

Die Master-Arbeit bildet den Abschluss des Studiums. Sie wird intern an der Hochschule oder extern in Unternehmen der Medienbranche durchgeführt.
 
 Ziel der Master-Arbeit ist es, die Lösung eines vorgegebenen Problems, die Bearbeitung einer Fragestellung oder die Konzeption und Realisation eines Medienprojektes selbstständig und mit Hilfe der im Studium erlernten theoretischen und praktischen Kenntnisse unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden durchzuführen.
 
 Ebenfalls Bestandteil der Master-Arbeit ist das Verfassen einer Dokumentation. Diese sollte alle wesentlichen Aspekte der Master-Arbeit abdecken und nach wissenschaftlichen Kriterien verfasst werden. 
Dazu gehören z.B.:
 

  • Inhaltsverzeichnis und Gliederung
  • Eidesstattliche Erklärung
  • Literaturverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Evtl. Stichwortverzeichnis
  • Evtl. Glossar
  • Kurzzusammenfassung und Abstract
  •  

Die Master-Arbeit wird immer von einem Professor als Hauptbetreuer und einem Zweitbetreuer betreut. Der Zweitbetreuer kann ebenfalls Professor der Fakultät oder der Hochschule Offenburg sein. Er kann aber auch als externer Betreuer aus einem Unternehmen der Medienbranche stammen. Dabei ist wichtig, dass der Zweitbetreuer mindestens den Bildungsabschluss besitzt, den der Student anstrebt (Master of Science bzw. Master of Arts).
 

Die Themenfindung für eine Master-Arbeit kann auf dreierlei Weise erfolgen:

  • Das Thema für eine Master-Arbeit kann von einem Studenten einem passenden Professor als Hauptbetreuer vorgeschlagen werden
  •  
  • Ein Professor bietet ein Thema für eine Master-Arbeit an und sucht einen passenden Studenten zur Bearbeitung des Themas
  •  
  • Eine externe Firma bietet ein Thema an und sucht einen passenden Professor als Hauptbetreuer und einen passenden Studenten zur Bearbeitung des Themas
  •  

Die Bearbeitungszeit für Master-Arbeiten beträgt maximal sechs Monate. Auf Antrag kann die Bearbeitungszeit in besonderen Fällen vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses um zwei Monate verlängert werden.
 
 Voraussetzung für die Aufnahme einer Master-Arbeit ist, dass 85% aller Credits erreicht worden sind (ohne Berücksichtigung der Master-Thesis).

Weiterführende Links: